Voltigieren – Tier und Mensch als Team!

Eine Gruppe von Voltigiererinnen
Zwei Mädels turnen auf einem Pferd

Voltigieren? Das ist Turnen auf dem Pferderücken! Und zwar für Jungs und Mädchen! Aber was genau steckt dahinter? Ganz klein fängst du beim Voltigieren an: Erst nur im Schritt, sodass das Pferd nur ganz langsam an einer langen Leine, die wir „Longe“ nennen, im Kreis läuft. Wenn du die Grundübungen im Schritt ausprobiert hast und alles klappt, darfst du in die Fortgeschrittenengruppe aufsteigen.

Mädchen sitzt seitlich auf einem galloppierenden Pferd

Dort gibt es die sogenannte „Pflicht“, das sind jeweils drei Übungen hintereinander, die jede alleine turnt, und die „Kür“, bei der bis zu drei Teammitglieder gemeinsam auf dem galoppierenden Pferd turnen. Das erfordert nicht nur Körperspannung, Muskelkraft und Sprungkraft, sondern auch eine große Portion an Mut, Überwindung und Vertrauen in deine Mit-Voltigiererinnen. Denn „Volti“, so wie wir unseren Lieblingssport untereinander nennen, ist ein absoluter Teamsport: Du musst dich zu 100% auf die anderen verlassen können.

Und das Besondere:

Dein Sportpartner ist ein lebendiges Tier, ein geschultes Voltigierpferd, um das sich vor und nach jeder Trainingseinheit gekümmert werden muss. Du lernst also nicht nur, zu was für waghalsiger Gymnastik dein Körper fähig ist, sondern erfährst auch viel über Pflege und Haltung von Pferden. Eine tolle Mischung!

Übrigens: manchmal darf man auch kostümiert turnen- das macht doppelt Spaß! ;-)