Besondere Sportlerinnen: Vanessa Low

Vanessa Low ist Leichtathletin im Deutschen Behindertensportverband e.V. (DBS) und Weltmeisterin im Weitsprung

  • Was begeistert Sie an Ihrer Sportart?

Was mich am meisten begeistert ist die Perfektion. Leichtathleten trainieren den Körper bis zur Perfektion, um dann beim Wettkampf über die 100 Meter perfekt zu funktionieren. Gerade bei den Sprintstrecken hat man häufig nur eine einzige Chance, nur einen Lauf. Und da möchte man dann perfektionieren, was man in Tausenden von Stunden Training geübt hat.

  • Sie haben durch einen Unfall beide Beine verloren. Mit welchem Satz würden Sie Mädchen mit einer Behinderung Mut machen?

Mein Leben ist nicht so verlaufen wie ich es mir vorgestellt habe, doch das ist okay, denn so wie es jetzt ist, ist es perfekt.

  • Welchen Traum haben Sie, den Sie verwirklichen wollen?

Ich möchte unbedingt noch eine Medaille von den Paralympics mit nach Hause bringen. Daher trainiere ich jetzt so hart wie möglich, um mir diesen Traum zu erfüllen.

  • Wir haben in der Kalendrina einen Artikel zum Thema Genießen. Was genießen Sie? Können Sie das Gefühl beschreiben?

Ich genieße es, meinen Körper zu fühlen. Nach meinem Unfall musste ich erst einmal wieder eine völlig neue Beziehung zu meinem Körper aufbauen und wieder lernen, ihn zu akzeptieren. Der Sport und das Training haben mir dabei sehr geholfen.