Vertrauensperson??

Wenn Lehrerinnen und Lehrer zum Fürchten sind...

Wir haben einen Lehrer, der uns manchmal richtig anschreit und beleidigt. Das erste Mal, als dieser Lehrer mich so runtergemacht hat, war ich richtig geschockt und habe mich kaum getraut, etwas zu sagen. Ich hatte danach sogar Angst zur Schule zu gehen, wenn ich Unterricht bei diesem Lehrer hatte.

Eine Zeit lang wollte ich mit niemandem darüber reden. Aber als ich gemerkt habe, dass der Lehrer nicht nur mich fertigmacht, sondern auch andere anschreit, habe ich es meinen Eltern erzählt. Gemeinsam hatten wir dann ein Gespräch mit dem Lehrer und der Vertrauenslehrerin der Schule. Davor hatte ich ziemlichen Bammel, aber ich war auch froh, dass ich es endlich jemandem erzählt habe. Bei dem Gespräch hat der Lehrer sich entschuldigt und gesagt, dass er auch nur ein Mensch sei – und mittlerweile ist es auch besser geworden. Ich habe jetzt keine Angst mehr, weil ich gelernt habe, meinen Mund aufzumachen, wenn ich etwas ungerecht finde. So schnell lasse ich mich nicht mehr einschüchtern. Eines weiß ich: Wenn mir noch mal so etwas passiert, hole ich mir schneller jemanden ins Boot.

Uns von der Kalendrina Redaktion würde interessieren, wie es dir mit deinen Lehrerinnen und Lehrern geht. Siehst du in ihnen Vertrauenspersonen oder gibt es an deiner Schule auch Lehrer zum Fürchten? Schreib uns auf www.kalendrina.de!