Buchtipp: Wenn nachts der Ozean erzählt

Zana Fraillon
Wenn nachts der Ozean erzählt

288 Seiten - cbt Verlag, 2017 - ab 12 Jahren
ISBN 978-3570164761

Subhi ist ein Flüchtling und wohnt mit seiner Mutter und Schwester in einem australischen Auffanglager. An seinen Vater hat er kaum Erinnerungen, glaubt aber fest daran, dass dieser bald zu seiner Familie zurückkehrt. Subhis einziger Trost ist das Nachtmeer, das jeden Abend an sein Zelt kommt und ihm Schätze und Geschichten bringt. Nur sein bester Freund Eli weiß davon. Dennoch fühlt sich Subhi einsam und wünscht sich, endlich die Welt hinter dem Zaun zu sehen, der das Lager umgibt. Eines Nachts begegnet Subhi einem Mädchen namens Jimmie. Sie fühlt sich ebenso allein, wie er selbst, weil ihre Mutter gestorben ist. Jimmie lebt auf der anderen Seite des Zaunes und trifft sich fortan jede Nacht mit Subhi, um ihm aus dem Geschichtenbuch ihrer Mutter vorzulesen. Nach kurzer Zeit entwickelt sich zwischen den beiden eine tiefe Freundschaft - und die brauchen sie auch, als sich die Zeiten im Camp rasant ändern...

„Ich persönlich finde das Buch klasse, da die Autorin teils aus dem realen Leben erzählt. Ich würde dieses Buch allen empfehlen, die gegen die momentane Flüchtlingssituation in Deutschland sind. Damit ihnen endlich die Augen geöffnet werden, dass diese Menschen einfach nur ein glückliches Leben führen wollen! Denn nur zusammen kann man etwas bewirken.“ –  Janet, 17 Jahre

„Das Buch ist sehr realistisch geschrieben und zeigt einem, wie hart das Leben in den Flüchtlingslagern ist. Subhis Geschichte hat mich total mitgerissen aber auch ganz schön traurig und nachdenklich gemacht. Da merkt man umso mehr, wie wichtig Freundschaft und Menschlichkeit im Leben ist“  – Lena, 15